PC-Konfiguration / Artikel 13


#101

Wo funktioniert YouTubes Filter denn nicht? Jedes Video was ich hochlade, was gegen Copyright verstößt, wird “markiert”. Youtube sperrt diese Videos nur halt nicht.


#102

Und genau das ist das Problem :slight_smile:
Außerdem hätte das nichts mit geklauten Videos o.ä zu tun.
Bei Artikel 13 reicht es wenn du bspw. ein Poster von irgend einem Film
oder Spiel im Hintergrund hast. Dann verstößt das Video sofort gegen das Urheberrecht.
Das würde dann auch für Kleidung gelten. (Also müsstest du nackt vor der Kamera sitzen aber das
ist ja auch nicht erlaubt).
Auch Gaming könnte darunter leiden, denn es könnte auch gegen Urheberrecht verletzen.


#103

Ich bezweifle das es schwer ist diese Videos automatisch zu sperren.
Genauso wie ich bezweifle das Kleidung etc. darunter fällt.


#104

Das bezweifelst nicht nur du sondern viele. Der Artikel ist einfach so schwammig der
darf garnicht kommen.


#105

Das Youtubes Bibliothek sich mindestens um 30% verringert hat wenn nicj sogar noch mehr ist mir auch schon aufgefallen (hab ne playlist mit 200titeln in der sogar die mehr als die hälfte fehlt)

Und das mittlerweile eine Internetzensur stattfindet das merken wir alle denke ich mal


#106

Tut mir leid, finde ich nicht so.


#107

ÄHm, geht ja nicht nur um videos etc bei Artikel 13… Auf allen Plattformen die einer einzigen den oben genannten Regeln nicht entsprechend (es wurde oben vergessen, dass besagte Plattformen ZUDEM noch nachweisen müssen, dass sie dennoch höchste Bemühungen aufgewendet haben um vorab alle eventuell relevanten Lizensinhaber ,für alles was WOMÖGLICH gepostet werden könnte, zu konaktieren, was die oberen 3 Regeln ad absurdum führt) sind JEGLICHE Urheberrechtsverstöße verboten, d.h. keine Profilbilder mehr, keine Tutorials mehr (z.B. auf Youtube aber auch geschriebene oder in Foren), nur noch stark eingescrhänkt Wissensverbreitung (außer eine Seite würde sich die Mühe machen sich einen der sau teuren und schlecht funktionierenden Uploadfilter zuzulegen,was bei kleineren Seiten nicht wahrscheinlich ist) etc, ohne Ausnahmen für etwaige monetarisierte Dienste. Zudem geht das ganze sogar auf Zitierrecht, denn (und hier zitiere ich) " Die Wiedergabe von mehr als „einzelnen Worten oder sehr kurzen Textausschnitten“ von Nachrichten wird eine Lizenz erfordern." , d.h. dass man dann auch nicht mehr einfach Sachen zitieren darf, außer die Plattform auf der man dies macht hat eine entsprechende Lizenz dafür.
Das Problem ist dabei dann nichtmal die Panik der Bürger, die Artikel 13 verstanden haben(leider zu wenigen, aber ich bin mal so nett und unterstelle nur mangelnde Recherche) , sondern die Panik der Firmen/Seiten- bzw. Plattformbetreiber, denn (ganz nüchtern gesagt) geht es ja auch dabei nur um Geld. Die Leute wollen Geld zum Leben und brauchen Geld um die Seiten/Plattformen/Dienste aufrecht zu halten und da schlägt das große Problem an…der DIENST wird haftbar für die Urheberverletzungen seiner Nutzer gemacht, was darauf hinaus laufen muss, dass die Dienste besagte Regeln sogar noch enger ziehen werden um auf gar keinen Fall besagte Bestrafungsgrenzen zu übertreten.
Und ja, ich gebe euch dahingehend recht, dass der Artikel so nicht durchkommen darf, aber er ist inzwischen alles andere als “schwammig”, es wird halt nur das Informationsrecht des Bürgers mit Füßen getreten und daher gibts halt nur schwammige Infos (außer man erkundigt sich halt bei Politikern die bei den Besprechungen vor Ort waren, wie z.B. Julia Reda hat da nen interessanten Blog, unabhängig davon, wie man zu ihrer Partei steht)…genauso wie der Koalitionsvertrag… soviel zu “Der Artikel darf so nicht durchkommen”, wenn ihr wisst was ich meine :wink:

EDIT: Zumal der Dienst jünger als 3 und nicht 5 Jahren sein muss laut meiner letzten Information.


#108

Stimmt, dann können wir ja wieder in die Bibliotheken gehen und für jeden
Scheiß den wir nicht wissen erstmal ein Tausend Seiten langes Buch lesen um dann
später herauszufinden: “Ah oke, und wie geht das jetzt genau?”
Aber wie wir alle wissen: “Das Internet ist für uns alle Neuland” Zitat von Bundeskanzerlin Angela Merkel
im Jahre 2013!!!
Was ich aber auch nicht so ganz verstehe, wieso will Merkel schnelles Internet für Deutschland wenn wir eh kein Internet dann mehr benutzen könnten? :joy: Mal wieder dann eine Steuergeldverschwendung vom feinsten. :slight_smile:

Stimmt, wurde sofort geändert! :3


#109

Mh, bei vielem Fachwissen ist zudem das Problem das es halt außerhalb des Internets saumäßig teuer ist und je nachdem um was es sich handelt gibt es ein nur eher mäßiges Angebot davon in den Bibliotheken. An meiner Uni hatte ich z.b. regelmäßig Probleme an entsprechende Physikbücher während den Klausurphasen ran zu kommen, hätte mir dann für ein einziges Thema einen riesen Schinken für 150 Euro kaufen müssen (wobei ca. 80% des Buches für mich nicht Prüfungsrelevant wäre und ich somit das Geld für ein “Nett zu wissen” ausgeben müsste…zu studentenzeiten für einen Student der von Mami und Papi nicht alles in den Allerwertesten gepustet bekommt eher untragbar), für alle Themen einer Klausur ca. 4-6 Bücher in der Preisklasse…statt dessen habe ich mich in Foren und auf Seiten von Wissens-Diensten (z.B. bekanntes Wikipedia) umgeschaut um mir die fehlenden Lücken so auszustopfen…ohne ordentliches Internet…na hallo, da würde es an deutschen Lehranstalten schnell sehr leer aussehen (weiterführende Schulen eingeschlossen).
Vlt. ist das ja alles eine Verschwörung und die CDU zerballert jetzt das Inet damit sie später sagen können “Glasfaserkabel? Sind doch viel zu teuer und vor allem…wozu braucht ihr die denn überhaupt?” :smiley: (Aber ernsthaft, gibt genug dinge die auch mit Artikel 13 gutes Inet bräuchten, z.b. schmieren bei mir gerne Online-Games ab, wenn meine Nachbarn und ihre Kinder ihre Smart-Tvs mit 4k etc anschmeißen XD Die ganze Straße läuft über so ne kleine, total veraltete und halb kaputte Verteilerbox^^° )


#110

tja Politiker … statt etwas gutes zu tun machen sie es nur alles kaputt XD


#111

Haben auch glaube ich nie wirklich das Gegenteil bewiesen hm? xD


#112

Ja aber dann hätte man halt kein wirklichen Zugang mehr zu Google, Facebook und co.
dann spart man da wieder Mbits und dann braucht man nicht unbedingt mehr ein Glasfaserkabel.


#113

Ist zwar auch wahr, aber der bezahlte Entertainment-Bereich ( ala Netflix etc., der von ja von Artikel 13 nichts spüren wird, da die Lizenzen bei denen ja vorliegen) ist meines Wissens nach wesentlich auschlaggebender als Google und Facebook. Bin jetzt kein Experte, aber nach einer kurzen Rercherche habe ich so durchschnittlich Verbrauchsraten im KB/s-Bereich für Google/Facebook und co gefunden, wohingehend zb YT im MB/s-Bereich liegt. Klar wird dann YT auch wegfallen, aber dann funktionieren beim deutschen Gurkennetz vlt. auch mal alle Smart-TV´s mit Netflix und Co ordentlich und die Videoqualität legaler Streamingdienste liegt ja auch meist über der von YT (Auflösungstechnisch gemeint, nicht inhaltlich^^). XD
Allerdings ist das jetzt auch nicht mehr als ein educated guess meinerseits^^


#114

Ich glaub ich möchte gerne etwas schreiben, nachdem mich mein Sohn aufgeklärt hat, worum es überhaupt geht. Sagen wir ein Schüler macht ein peinliches Filmchen von einer Mitschülerin, und schickt es über irgendeins der Massenmedien raus, sagen wir yt. Mein Sohn findet es großartig, dass die das ja innerhalb von 24 Stunden wieder runternehmen müssen und dazu bereit sind. Ich finde aber, da wird ja das Ganze am Schwanz aufgehängt. Wenn man ein peinliches Filmchen 24 STunden lang in alle Welt verbreitet hat, dann ist das Kind bereits in den Brunnen gefallen. Man kann nicht die Rechte einzelner jetzt einfach komplett überflüssig finden, nur weil das sich jetzt wirklich schwierig gestalten wird. Eine solche Massenverbreitung von Inhalten benötigt auch entsprechende Regulation und auch Schutz für Einzelne, und der Massenverbreiter ist nun definitiv nicht nur ein entsprechendes, unschuldiges Werkzeug des Ganzen, wie mein Sohn findet. Es ist irgendwie wie so Vieles heutzutage, da kippt man mal wieder den Schutz, Selbstbestimmung über das eigene Bild usw den Bach runter weil es einfacher ist … Klar hat das Gesetz so jetzt erstmal Mängel, und es müssen da Wege und Verbesserungen gefunden werden. Aber diese komplette Ignoranz für Rechte und Werte finde ich schon erschreckend :slight_smile: Es gibt denke ich nichtmal ein Bewusstsein mehr dafür.


#115

Das problem Yana ist nicht das reglement bei sowas. das ganze ist wesentlich weiter gesponnen:

Ich habe heute auf der Autobahn ein Auto photographiert der hatte über seinem vom Autohersteller aufgeklebten Buchstaben “Duster” das wort Zappen geklebt. was zusammen zappenduster ergibt. ich fande es witzig.
Nach Artikel 13 Müsste dieser artikel indem ich diesen sachverhalt kläre schon gelöscht werden wei es sein könnte das jemand die Marke des autos sich erdenken kann sich auf den Schlips getreten fühlt weil ich ein Markenrecht verletze und das Folgen hat da ich mir keine erlaubnis eingeholt habe das hier zu publizieren, zudem dürfte ich das Foto nirgend jemandem schicken weil darauf andere Nummernschilder zu sehen sind die die privatsphäre verletzen… etc das is nen rattenschwanz ohne gleichen

(verbessert mich falls ich irgendwo falsch liege)


#116

Eigentlich hast du in allen Sachen recht. Nur das man das Bild wohl meines Wissens teilen
darf jedoch nicht hochladen darf auf bekannte Seiten wie Instagram, Twitter oder Facebook.
Es macht ein ganzes Stück Internetkultur kaputt und verstößt auch gegen die Menschengerechte.
Wenn Artikel 13 durchgesetzt wird, ist für mich auf jeden Fall Deutschland kein Demokratisches Land mehr, da rund 4.700.000 Stimmen (Was mehr als die Einwohnerzahl von Berlin und Köln zusammen ist) einfach ignoriert wird. Aber das sind ja nur “Bots” wie der Liebe Axel Voss meinte.
Was ich auch ziemlich schrecklich finde ist, dass die Öffentlichen Medien einfach überhaupt nicht drauf reagieren. Obwohl es wie schon gesagt ein sehr wichtiges Thema ist.
Ach übrigens, Youtube würde nicht wirklich komplett geschlossen werden. Es wäre nur extrem eingeschränkt, bzw. eine Mediathek für die Öffentlichen Sender bzw. Privatsender. Also RTL, Sat.1 aber auch DasErste oder ZDF.
Auch Google, Apple, Amazon, Bertelsmann und sogar der Erfinder des Internets droht der EU mit einer Milliarden Schweren Klage.
Meiner Meinung nach würde sich die EU einfach selber damit ins Bein schießen.

  1. Weil in unserer heutigen Gesellschaft vom Internet Abhängig sind. Und die EU sich somit vor allem bei den Jüngeren Leute sehr unbeliebt machen würde.

  2. Da die EU glaube ich garnicht gegen diese ganzen Klagen ankommen könnte.

Aber mir fällt wieder auf das ich viel zu viel geschrieben habe.
Ich hoffe einfach das die Demo am 23.3.2019 die Europa weit Stattfinden wird, auch was bewirken wird.

#saveyourinternet


#117

Kurze Zwischenfrage: was hat all diese Diskussion mit dem ursprünglichen Thema eigentlich noch zu tun? Wäre es nicht viel angenehmer für euch und für alle anderen Forumbesucher, wenn ihr das im Discord oder Teamspeak besprecht?

#saveourforum


#118

Nur das man das Bild wohl meines Wissens teilen
darf jedoch nicht hochladen darf

Das Bild welches man teilt und sei es auf Whatsapp befindet sich im Netz da es auf “öffentlichen Servern” hochgeladen wird, whatsapp was ja zu facebook gehört währe zumindest als Kommunitkationsmittel somit unbrauchbar. und wer jetzt meint blah das sehen ja nur die 2. schaut euch mal nen chatverlauf von euch von vor 2/3jahren an ihr könnt die bilder zum teil immernoch vom server herunterladen


#119

Könntest du evlt. für uns dann (Von den gesamten Texten die mit dem Thema zu tun haben)
ein neues Thema öffnen und uns da rein schieben? :slight_smile:


#120

Hab den Titel mal angepasst; aber wie gesagt, wäre es nicht viel einfacher, sich abends mal ein bis zwei Stündchen Zeit zu nehmen und das richtig schön ausgiebig im Teamspeak auszudiskutieren? Und uns dann im Forum euer Ergebnis zu präsentieren? :wink: