Der Kampf gegen die Dunkle macht

Hallo Liebe Community

Gestern wurde myftb durch eine Finstere Magie außer Gefecht gesetzt. Es konnte Lokalisiert werden wer das myftb Netzwerk heimgesucht hat ( bild anbei) im Laufe der Zeit hat unser geliebtes Alien @GIRO17 diese unbekannte macht als das identifiziert was sein Heimat Planeten vor langer Zeit zerstört hat nun hat es uns gefunden und möchte auch die neue Heimat von unserem Alien sowie unsere Heimat vernichten. Wir müssen uns bündeln und gemeinsam gegen diese unbekannte macht antreten den gemeinsam sind wir stärker als jede macht da draußen wir müssen zusammenstehen und unsere und die Heimat von unserem Außerirdischen freund verteidigen.

Gemeinsam schaffen wir es als Große myftb Community uns gegen diese macht zu wehren.

Also haut in die Tasten und lasst uns gemeinsam einen Weg finden (Story artig) wie wir uns gegen diese unbekannte macht wehren können.

Ich zähle auf euch unser Außerirdischer Freund zählt auf euch.

PS: Das Ganze soll eine RP Geschichte werden im Kampf gegen diese Dunkle macht. Ich hoffe man versteht was man machen muss :smiley:

Das ist der Feind:

c6b4350539e74289641fb4464a81349c0b3d0738

2 Like

Sowasaberauch!
:grimacing:
Gibt es keinen Generalstab der Befehle ausgeben kann, was konkret von wem zu tun ist?
:hole::bomb:

Ich mag das Schwarze Loch studieren. hüpft hinein
GRAVITY IS DESIRE

Nein nicht reinspringen hallllllttttt

Ich habs doch gesagt, was da hinein gehört:

:bomb:

Nein die Legende besagt das durch Bomben und waffen allgemein die MAcht nur wächst sie aber nicht vernichten kann

:thinking:

Das muss ich leider bestätigen, als meine letzte Heimat angegriffen wurde, haben wir sämtliche Materiesprengköpfen auf „es“ abgefeuert, jedoch wurde es nur stärker und grösser.

1 Like

In der Tat ist es nicht möglich einem schwarzen Loch mit der Zufuhr von Masse (bzw. Energie, man erinnere sich: E=Mc²) bei zu kommen, daher wäre der Bombenversuch kontraproduktiv.
Die Frage ist, wie ist dies denn möglich?
[zieht sein Wissenschaftlerjäckchen mit Ellenbogenflicken an und stopft sich ein Seifenblasenpfeifchen]
Nun, schauen wir uns die Masse/Energie eines schwarzen Loches mal an. Zum einen besitzt es einen Anteil aus einem Term abhängig von seiner Größe (gemessen am Ereignishorizont, ab welchem selbst Licht nicht mehr aus einem schwarzen Loch heraus gelangen kann) und zudem noch von seiner Rotationsenergie (denn viele Wissen nicht, dass schwarze Löcher gewisse Eigenschaften ihrer „Muttersterne“ übernehmen, Drehimpuls und elektrisches Feld). Somit erhalten wir:
M=[(Sc^4)/(16piG²)+(4piI²)/(Sc²)]^(1/2)
mit
S für die Fläche des Ereignishorizontes und
I für dem Drehimpuls.
I ließe sich theoretisch auf 0 reduzieren indem dem schwarzen Loch durch Swing-by-Manöver nach und nach mehr Energie entzogen wird. Dafür bräucht man jedoch entsprechend schwere Raumschiffe mit entsprechend starken Antrieben, welche exakt auf dem EH gezündet werden müssten, um nicht durch die ausgestoßenen Partikel des Antriebs für größeren Massenzuwachs als Drehimpulsabnahme zu sorgen.
Mit S verhält es sich leider nicht so. Die Fläche eines schwarzen Loches kann nicht reduziert werden, d.h. auch Versuche es in kleinere Löcher aufzuteilen wären zum scheitern verurteilt.
Demnach bleibt selbst nach allen Bemühungen noch der restliche Massenanteil
M=[(Sc^4)/(16pi*G²)]^(1/2)
unter allen Umständen vorhanden und kann durch absorbierte Masse weiter anwachsen.
Entsprechend wären als einzige Möglichkeit der Rettung eine Delokalisierung, entweder von uns oder dem schwarzen Loch, in Raum und/oder Zeit.
[überlegt ob er seine blaue Telefonzelle oder seine Portalgun bevorzugt]
:man_scientist:

1 Like

Kann man MYftb noch komischer schreiben? Vielleicht ja mYfTb

Tut mir leid Herr Professor ich habe es korrigiert…kann ja mal passieren wenn man es Nebenher schreibt nicht jeder mensch ist fehlerfrei…

Wow, emmm, also ich bin leider kein Wissenschaftler, ich war und bin eher für die Technik zuständig, also wen du mir sagst was ich bauen soll, bau ich es.

Mal so nebenbei, weist du das, oder hast du das alles zusammen gegooogelt? Wen du das einfach so weist, phuuu, nich schlecht.

Also wirklich, macht doch nicht aus einer Mücke einen Elefanten, wo doch nachweislich der Elefant zur Mücke wird.
Alles klar? :nerd_face:

Warten du must.

Geduld hilft immer, auch bei schwarzen löchern, da diese aufgrund von hawking strahlung langsam schrumpfen.

Dies Strahlung entsteht weil immer und überall kleinste Teilchen Paare (Electron und Positron oder Proton und Antiproton) aus reiner Energie entstehen. Da es immer ein Teilchen und sein Antipartner sind annihilieren sich diese direkt wieder. Dies ist durch Quantum physik erklährbar.
Nun kommen wir zur astrophysik: Wenn jetzt ein solches teilchen paar entsteht kann es passieren das eines der teichen innerhalb und eines außerhalb des event horizons existiert. dies führt dazu das sie sich nicht gegenseitig annihilieren können.
Dies wurde bereits mit „sonic black holes“(schwarze löcher für schall, da kann man einbrüllen wie man will da kommt „nichts“ rauß sollte man aber besser nicht machen da diese eine temperatur von weniger als 0.1K haben das sind -273.14°C!) hier auf der erde nachgewiesen.
Das einzige was noch nicht ganz erklärbar ist ist warum mehr anti teilchen in die schwarzen löcher fallen as normale teilchen, es wird aber vermutet das es den selben grund hat wie das das universum nicht zu 50% aus materie und zu 50% aus antimaterie besteht.

Das hilft aber nicht wirklich da wir dadurch ja die masse wieder erhöhen.

Telefonzelle, definitive die Telefonzelle.

GERONIMO!!!

2 Like

Jupp, das wusste ich noch. Habs allerdings auch studiert. :man_shrugging::mage:
Für die Hawkingsstrahlung musste ich jedoch nochmal meine Uni-Notizen zücken. :smiley:

Nö, da schwarze Löcher kälter sind als der Weltraum darum herum, ihnen somit durch die kosmische Hintergrundstrahlung mehr Energie zugeführt wird, als sie durch die postulierte Hawkingstrahlung verlieren. Wenn ein schwarzes Loch wärmer als der Weltraum wäre, könnte das passieren, ja. Auch wenn dann nach Hawkings die Zeitentwicklungsoperatoren der QM nicht mehr passen würden, welche aber nötig wären, da er sich u.a. auf die QM stützt.:man_shrugging:
Generell ist diese Theorie Hawkings aber noch recht umstritten, da er in ihr u.a. QM und die allgemeine Relativitätstheorie als kombiniert annähert, was bisher noch nicht gelungen ist. :slight_smile:
Außer daran hat sich was geändert.In den letzten drei Jahren habe ich mich zugegebenermaßen eher mit Plasmaphysik beschäftigt, was sowohl meine Kenntnis in diesem Themenfeld als auch meine Übung mit unitären Operatoren etwas hat einrosten lassen. ^^

Schon, aber durch die Zündung auf dem EH entziehen wir dem schwarzen Loch den maximalen Bertrag an Energie aus der Rotation, was dann zu einem gesamtenergetischen ±0 führt. Was ja okay ist, es ging mir ja darum I auf 0 zu bringen, da S eh nicht auf 0 zu bringen ist. :smiley:
Auch wenn es zugegebenermaßen dem Gesamtprojekt nicht hilfreich ist, daher ja mein Vorschlag der Relokation. ^^

Warum sich nur mit einem Zufrieden geben? :crazy_face:

Sicherlich…moment.
[kramt in seinem Keller]
[drückt dir eine Portalgun, den Schlüssel für eine blaue Telefonzelle und Dr. Weir´s Antrieb der Event Horizon in die Hand]
Tüfftel die mal bitte zusammen. Aber sei vorsichtig, vor allem mit dem letzten Teil da…das Teil kann unschöne Nebeneffekte haben! :innocent:

1 Like

Oki, ich schau mal was sich machen läst.

Ich glaub ich weis welchen Film ich als nächstes schaue :joy:

Ich wünsch euch mal noch viel spass, ich versuch mal heraus zu finden wie ich das zusammen Tüffteln kann.

1 Like

@GIRO17 hast du schon was erreichen können? Die Zeit wird knapp :face_with_monocle:

Ich bin nahe dran.

(Eigentlich wollte ich in Mc was bauen, aber da kamen andere Projekten dazwischen^^)

Mit der Kraft der Gurken wird’s schon.
:cucumber:

Joa, hab noch ein glas Knoblauch Essiggurken, das wird schon^^